Herzlich Willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher, auf diesen Seiten möchten wir Ihnen Informationen über die kommunalpolitischen Positionen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands bei uns vor Ort vorstellen. Es handelt sich dabei um eine "Baustelle", die wir kontinuierlich als Service-Angebot für Sie fertig stellen wollen. Für eventuelle vorhandene Mängel bitten wir um Verständnis. Auf diesen Seiten erreichen Sie die SPD vom Ort bis zum Bund. Wir freuen uns, wenn Sie Gelegenheit finden, unser Informationsangebot für Ihre politische Meinungsbildung zu nutzen. Denn nur mit der SPD wird es auch bei uns vor Ort möglich sein, eine soziale und nachhaltige Entwicklung unserer Kommune zu gewährleisten. Herzlichen Dank. Ihre SPD - Nah bei den Menschen

 

Veröffentlicht in Kreisverband
am 26.09.2020 von SPD Kreisverband Emmendingen

DIe SPD Arbeitsgemeinschaft "Migration und Vielfalt Breisgau" lädt herzlich zu ihrer Mitgliederversammlung mit anschließender öffentlicher Lesung ein - am Samstag, den 03.10.20 ab 15:30 Uhr im Roccasaal in Denzlingen. Die Veranstaltung ist in einen nichtöffentlichen Teil mit Vorstandswahlen und eine öffentliche Lesung gegliedert. Ab 17 Uhr stelllt Ulrike Blatter ihren Roman "Töchter des Todes" vor: 

Was geschieht, wenn in einer Deutschen Stadt eine Bombe explodiert? Wenn die scheinbar gut integrierte Migrantin Semina sich scheinbar dem IS anschloss und sich offenbar nach Syrien abgesetzt hat? Wie reagiert die Familie, wie reagieren die Freunde und Bekannten? Wie läuft die öffentliche Debatte, vor allem in den „Sozialen Medien“?

Veröffentlicht in Aktuelles
am 25.09.2020 von Sabine Wölfle MdL

Zum Positionspapier „Gute Pflege braucht das Land“ des Landkreistags Baden-Württemberg äußert sich die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Sabine Wölfle: „Mit dem Positionspapier des Landkreistages wird die größte Fehlleistung der grün-schwarzen Koalition und von Sozialminister Lucha in der baden-württembergischen Sozialpolitik offenbar: Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen erhalten zwar auf Rechtsansprüchen beruhende Leistungen aus der Pflegeversicherung. Sie können diese aber nicht oder nur sehr schwer einlösen, weil zu wenig entsprechende Angebote zur Verfügung stehen."

Veröffentlicht in Aktuelles
am 18.09.2020 von Sabine Wölfle MdL

Zur Einstellung der Ermittlungen gegen Minister Lucha und den Kabarettisten Christoph Sonntag erklärt die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Sabine Wölfle: „Die Einstellung der Ermittlungen ist kein Freispruch. Stattdessen ist die Zahlung der Geldauflage durch Minister Lucha ein eindeutiges Schuldeingeständnis. Unser Vorwurf, der Minister habe in der ‚Amigo-Affäre‘ gegen geltendes Recht verstoßen, hat sich – entgegen der gebetsmühlenartig vorgetragenen Unschuldsbekundungen Luchas – als gerechtfertigt herausgestellt. Ich hoffe, der Minister zahlt den festgelegten Geldbetrag nicht an die gemeinnützige GmbH von Herrn Sonntag, damit dieser erneut von der ‚Zusammenarbeit‘ profitiert!“

Veröffentlicht in Aktuelles
am 11.09.2020 von Sabine Wölfle MdL

Das Sommerprogramm der SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Wölfle wurde dem Motto „Heimat. Neu. Entdecken“ gerecht. Es bot interessierten Bürgern Gelegenheit, bei Touren in verschiedenen Gemeinden des Kreises Einblick in Handwerkstätigkeiten zu nehmen, wie den Orgelbau in Waldkirch, in interkommunale Einrichtungen, wie das hochmoderne Klärwerk in Forchheim, und vor allem die abwechslungsreiche und schöne Landschaft unserer Region im Schwarzwald und am Kaiserstuhl mit all ihren Besonderheiten zu genießen.

Veröffentlicht in Kreisverband
am 09.09.2020 von SPD Kreisverband Emmendingen

In einem Schreiben an den Landrat vom 07.09.2020 regte die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Pia Lach an, sich vor Schulbeginn mit der Schülerbeförderung in Corona-Zeiten zu befassen.

Zwar seien Schulen im Landkreis Emmendingen für den in zwei Wochen anstehenden Unterrichtsbeginn gut vorbereitet, es gebe aber noch Klärungsbedarf in Bezug auf die Beförderung der Schüler.

Veröffentlicht in Kreisverband
am 08.09.2020 von SPD Kreisverband Emmendingen

Ende Juli wurde Marianne als Kreisrätin im Landkreis Emmendingen verabschiedet.

Marianne war seit 2004 Mitglied im Kreistag und als erfahrene ehemalige Landtagsabgeordnete und frauenpolitische Sprecherin für Fraktion, Landratsamt und Verbände eine wichtige Ansprechpartnerin, die sich mit Mut und viel Empathie in zahlreichen sozialen Projekte eingebracht hat. Marianne ist ein tolles Vorbild für das Engagement von Frauen in der Politik, wir wünschen ihr für die Zukunft alles Gute! ????

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

 

Counter

Besucher:678056
Heute:38
Online:1
 

Downloads