SPD-Kreistagsfraktion für Sonderzahlungen an Mitarbeiter im Kreiskrankenhaus und Kreisseniorenzentrum

Veröffentlicht in Kreistagsfraktion

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pflegeeinrichtungen und Krankehäusern zeigen großes Engagement und leisten wichtige Arbeit. Deshalb haben sie eine Sonderzahlung verdient“, loben SPD-Fraktionssprecherin Pia Lach und SPD-Kreisrat Johannes Fechner.

Für die SPD-Kreistagsfraktion fordern Lach und Fechner deshalb, daß der Landkreis als Träger von Kreiskrankenhaus und Kreisseniorenzentrum allen Vollzeitkräften 500 € und entsprechend anteilig Teilzeitkräften als Sonderzahlung zukommen lassen.

Laut Fechner will die SPD auf Bundesebene eine Erstattung an die Träger von Einrichtungen erreichen, noch gebe es dazu aber keine Einigung in Koaltion. Der Kreis als Träger der Einrichtungen solle aber das große Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch eine Sonderzahlungen wertschätzen, auch wenn es am Ende dafür keine Erstattung geben könnte, fordern Lach und Fechner.

„Wer jetzt in Heimen und Krankenhäusern wichtige Arbeit gegen Covid19 leistet und dabei oft seine eigene Gesundheitriskiert, der hat nicht nur Respekt und Dank verdient, sondern auch eine Sonderzahlung“, begründen Fechner und Lach ihre Forderung.

Beide verweisen darauf, dass die Gewerkschaft Verdi ebenfalls Sonderzahlungen in Höhe von 500 Euro fordert und dass das Klinikum Mittelbaden bereits 500 Euro pro Person an die Belegschaft ausbezahlt.

„Auch wir im Landkreis sollten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kreisseniorenheim und Kreiskrankenhaus nichtdurch mit Worten wertschätzen." fordern Lach und Fechner.

 Siehe auch: https://www.spd-kv-emmendingen.de/unsere-kreistagsantraege-19-20/

 

Homepage SPD Kreisverband Emmendingen

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

 

Counter

Besucher:678056
Heute:12
Online:1
 

Downloads