Kopfbild

Herzlich Willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher, auf diesen Seiten möchten wir Ihnen Informationen über die kommunalpolitischen Positionen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands bei uns vor Ort vorstellen. Es handelt sich dabei um eine "Baustelle", die wir kontinuierlich als Service-Angebot für Sie fertig stellen wollen. Für eventuelle vorhandene Mängel bitten wir um Verständnis. Auf diesen Seiten erreichen Sie die SPD vom Ort bis zum Bund. Wir freuen uns, wenn Sie Gelegenheit finden, unser Informationsangebot für Ihre politische Meinungsbildung zu nutzen. Denn nur mit der SPD wird es auch bei uns vor Ort möglich sein, eine soziale und nachhaltige Entwicklung unserer Kommune zu gewährleisten. Herzlichen Dank. Ihre SPD - Nah bei den Menschen

 
 

12.12.2017 in Landespolitik

Gute Bildung von Anfang an für alle zugänglich machen!

 

Die SPD-Landtagsfraktion fordert von der Landesregierung die Unterstützung der Kommunen auf dem Weg zur Gebührenfreiheit in der frühkindlichen Bildung und Betreuung. Hohe Qualität der Angebote und der kostenlose Zugang gehören für die SPDLandtagsfraktion zusammen und müssen deshalb parallel vorangetrieben werden.

 

08.12.2017 in Pressemitteilungen

Emmendingen punktet auf Landesebene

 

Der SPD-Arbeitnehmerflügel AfA traf sich in Stuttgart zur Landesdelegiertenkonferenz. Aus dem Landkreis Emmendingen waren Susanne Tröndle (Waldkirch) und Raphael Pfaff (Wyhl) vor Ort. Im Mittelpunkt der SPD-Arbeitsgemeinschaft stand die Aufarbeitung der Bundestagswahl. Mit einem klaren Nein zur großen Koalition sprach man sich einhellig für die Möglichkeit der Minderheitsregierung aus.

 

 

06.12.2017 in Pressemitteilungen

Kreis-SPD gegen Neuwahlen

 

70 Mitglieder der Kreis-SPD berieten im Sexauer Bergmattenhof darüber, wie die SPD nun bei der Regierungsfindung agieren sollte. SPD-Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner sagte in seinem Rückblick, dass die SPD im Kreis einen guten Wahlkampf gemacht habe. Deshalb sei es trotz der klaren Wahlniederlage ein kleines Trostpflaster, im Wahlkreis wieder die Nummer Zwei zu sein und im baden-württembergischen Vergleich sogar das viertbeste Ergebnis bei den Zweitstimmen erzielt zu haben. Als Gründe für die Niederlage nannten Fechner und zahlreiche Mitglieder eine schlechte Kampagne mit zu unklaren Wahlaussagen.

 

01.12.2017 in Landespolitik

Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren

 

SPD-Fraktionsvize Sabine Wölfle: „Die württembergische Landeskirche erreicht mit Bibelauslegungen aus dem letzten Jahrtausend nicht die Menschen von heute". Zur Ablehnung des Kompromissvorschlags zur Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren in der Synode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg erklärt Sabine Wölfle, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion:

 

30.11.2017 in Pressemitteilungen

Neuer Vorstand beim Verein zur Förderung Sehbehinderter e.V. Waldkirch

 

Bei seiner diesjährigen Mitgliederversammlung im Oktober wurde der Vorstand des Vereins zur Förderung Sehbehinderter e.V. Waldkirch neu gewählt. Frau Marianne Wonnay, die sich seit dem Jahr 2003 mit viel Freude als erste Vorsitzende für die Sache engagiert hatte, kandidierte nicht mehr. Dankbar verabschiedeten sich die versammelten Mitglieder von ihr und blickten noch einmal auf über achtzehn Jahre konstruktiver und harmonischer Zusammenarbeit zurück. Frau Wonnay freute sich, dass Frau Sabine Wölfle (MdL) als Nachfolgerin bereit stand und zur neuen ersten Vorsitzenden gewählt wurde.

 

27.11.2017 in Pressemitteilungen

Land hebelt Lohnuntergrenze aus

 

In der zweiten Lesung des Gesetzesentwurfs zur Änderung des Landesnaturschutzgesetzes stellt sich die SPD-Fraktion entschieden gegen den Vorschlag von Grün-Schwarz, die Lohnuntergrenze bei Aufträgen der öffentlichen Hand an den bundesweiten Mindestlohn zu koppeln und damit auf wesentliche gesetzliche Einflussmöglichkeiten auf den Arbeitsmarkt zu verzichten. Die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle zeigt sich entsetzt über diesen Hintertürversuch der Landesregierung, Rechte von Arbeitnehmer*innen zu beschneiden und ist sehr erstaunt über das Abstimmungsverhalten mancher Kolleg*innen.

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

 

Counter

Besucher:678056
Heute:8
Online:1
 

Downloads