Kopfbild

Herzlich Willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher, auf diesen Seiten möchten wir Ihnen Informationen über die kommunalpolitischen Positionen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands bei uns vor Ort vorstellen. Es handelt sich dabei um eine "Baustelle", die wir kontinuierlich als Service-Angebot für Sie fertig stellen wollen. Für eventuelle vorhandene Mängel bitten wir um Verständnis. Auf diesen Seiten erreichen Sie die SPD vom Ort bis zum Bund. Wir freuen uns, wenn Sie Gelegenheit finden, unser Informationsangebot für Ihre politische Meinungsbildung zu nutzen. Denn nur mit der SPD wird es auch bei uns vor Ort möglich sein, eine soziale und nachhaltige Entwicklung unserer Kommune zu gewährleisten. Herzlichen Dank. Ihre SPD - Nah bei den Menschen

 
 

30.05.2016 in Wahlkreis

Neues Pflegeheim in Wyhl

 

In Wyhl wurde heute das neue Pflegeheim  "Reinaue" von der BeneVit-Gruppe eröffnet. Ich durfte beim Festakt ein Grußwort halten. Es ist insgesamt die 19. stationäre Einrichtung im Landkreis. Es gibt hier allerdings eine Besonderheit. In Wyhl wird bundesweit erstmalig ein Modell versucht, welches stationäre und ambulante Pflege zusammenführt. Als Sozialpolitikerin werde ich die Erfahrungen aus Wyhl mit in die Landespolitik nehmen.

Pressemitteilung:

Ein Haus mit neuem Pflegemodell (veröffentlicht am Fr, 27. Mai 2016 auf badische-zeitung.de)

 

28.05.2016 in Presseecho

Im Interview zur AfD

 

Die ARD-Kindersendung Neuneinhalb berichtete über die AfD und deren Inhalte. Ab Minute 7:30 bin ich im Interview zu sehen.

Link:

http://www.ardmediathek.de/tv/neuneinhalb-das-Nachrichtenmagazin-f%C3%BCr/Neu-im-Parlament-Wer-ist-die-AfD/Das-Erste/Video?bcastId=431486&documentId=35591704

 

25.05.2016 in Pressemitteilungen

Scherer und Fechner für gemeinsame Planung von A5 und Rheintalbahn

 

Landrat Frank Scherer und der Lahrer SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner fordern den sechsspurigen Ausbau der Bundesautobahn A 5 und die beiden neuen Gleise der Rheintalbahn gemeinsam zu planen und zu bauen. Scherer betonte, wie wichtig es gewesen sei, dass der Bundestag für einen „menschen- und umweltgerechten Ausbau“ der Rheintalbahn von Offenburg bis Riegel zusätzlich rund 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung zu stellen. 
Scherer lobte im Zusammenhang mit dem Bundestagsvotum für die Rheintalban ausdrücklich das Engagement von Johannes Fechner, der sich in Berlin vehement für die Interessen der Region stark gemacht habe. Jetzt müsse die Bahn rasch in die konkreten Planungen eintreten. Dazu fordern Fechner und Scherer, dass die dringend notwendigen beiden weiteren Fahrspuren der A 5 gemeinsam mit den Rheintalbahngleisen geplant  und gebaut werden. Der Bundestag müsse deshalb die Fahrspuren in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans aufnehmen. Es wäre ein Schildbürgerstreich, wenn Millionen Steuergelder für doppelte Planungen ausgegeben würden.

 

 

23.05.2016 in Pressemitteilungen

Das Bargeld nicht abschaffen

 

Der Vorstandsvorsitzende der Lahrer Volksbank, Peter Rottenecker und SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner tauschten sich vor einigen Tagen aus aktuellem Anlass zu finanzpolitischen Fragen aus.  
Beide zeigten sich besorgt darüber, dass die lange anhaltende Niedrigzinsphase das Sparen und die Vorsorge für das Alter erschwere und diese Phase daher nicht dauerhaft anhalten sollte. Peter Rottenecker betonte, dass sich das niedrige Zinsniveau im Bereich des Kreditgeschäftes spürbar auf die Erträge bei Sparkassen und Volksbanken auswirke. Klar sprach er sich jedoch dafür aus, die Unabhängigkeit der Europäischen Zentralbank von Regierungen und Politik beizubehalten. Im Bereich des Onlinegeschäftes sei die Volksbank Lahr gut aufgestellt. "Wir bieten den Kunden einen bürgernahen Service und können auch mit den reinen Internet-Banken gut mithalten", ist sich der Volksbankchef sicher. Einig waren sich Fechner und Rottenecker, dass "das Bargeld in Deutschland keinesfalls abgeschafft werden darf!" Das Vertrauen der Bürger in die Währung hänge davon ab, dass man jederzeit frei über das eigene Geld verfügen könne. Peter Rottenecker berichtete, dass die Volksbank pro Woche mehrere Tonnen Bargeld entgegennehme und auszahle, was schon ein gewisser Aufwand sei. Diesen Service biete sie aber sehr gerne für die Kunden an. Fechner betonte, dass die SPD das Bargeld keinesfalls abschaffen wolle. 

 

 

19.05.2016 in Pressemitteilungen

Wölfle fragt nach: Was wird aus der Verladestation des Herbolzheimer Bahnhofs?

 

Die Bahn plant die Schließung von 215 Verladestellen für den Güterverkehr in Deutschland. 26 sollen allein in Baden-Württemberg stattfinden. Darunter ist auch die Verladestelle in Herbolzheim betroffen. Für SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle ist dies inakzeptabel.

 

17.05.2016 in Pressemitteilungen

Wölfle zur stellv. Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion gewählt

 

Die Emmendinger Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle wurde am vergangenen Donnerstag in das Führungsgremium der SPD-Landtagsfraktion gewählt. Mit dem besten Ergebnis aller Stellvertreter wird sie neben dem ehemaligen Kultusminister und jetzigen Fraktionsvorsitzenden Andreas Stoch die Oppositionspartei anführen. Die vier stellvertretenden Vorsitzenden sollen künftig auch von ihrer Terminwahrnehmung her politisch in die vier Regierungsbezirke hineinwirken.

 

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

 

Counter

Besucher:678051
Heute:13
Online:2
 

Downloads